assange...

alles mögliche aktuelles, das hier noch so herpassen könnte..
Antworten
wärme
Benutzeravatar
Beiträge: 593
Registriert: Di 6. Mär 2018, 03:52
Status: Offline

assange...

Beitrag von wärme » Do 13. Jun 2019, 00:54

wie auch immer ich dazu kam, ich klickte heute eine doku an. sie hieß, glaube ich, "wikilieaks, die ganze geschichte". klar, wenn ich mir den schmierigen assange angucke, klar hat er die 2 frauen nicht einwandfrei behandelt, das sagt alles an ihm, sowas von klar. dann wollte ich ein zweites mal etwas später an die stelle in der doku, und witzig, ich klickte eine stelle an, wo jemand zu assange sagte: sie sind ein reiner engel. das war eine schöne stelle. und wie er da lächelte. es kann jemand ein engel sein und schmierig sein und mist verzapft haben. ein engel muss nicht perfekt sein. das sah ich da klar. hm, eigentlich wollte ich schreiben, wenn man jemandem sagt, er ist ein engel, dann wird er in dem moment wie echt zu einem. er wird zu dem engel, der er ist und schon immer war. ach ja, und was ich noch sagen wollte: an der stelle, wo das jemand zu ihm sagte, er ist ein reiner engel für ihn, da sagte er so: me? ... fast ungläubig. überrascht, erfreut. wie auch, als hätte er sich in seinem tiefsten inneren immer gewünscht, dass das jemand mal endlich zu ihm sagt, das endlich mal. ihn endlich mal (so) sieht. und auch so, wie es hat ihm noch niemals nie jemand gesagt, leider.
krass, schön, überraschend, ein kosmischer witz, dass ich zu dieser stelle geklickt habe. und so fühlte ich mich auch irgendwie viel wohler, innerlich, ich weiß auch nicht, mit diesem point. ::)

engel minute 37.29 https://www.youtube.com/watch?v=DVquGBruiz8
holz ist ewig...

meine seite: http://kreis-o.bplaced.net/

Sherl0ck
Beiträge: 2
Registriert: Di 11. Jun 2019, 16:15
Status: Offline

Re: assange...

Beitrag von Sherl0ck » Sa 15. Jun 2019, 19:23

Hallo wärme,

ich bin was die zwei Frauen angeht noch nicht informiert, aber eines muss man Assange lassen - er bringt die Leute, die wirklichen Mist gebaut haben, ganz schön ins Schwitzen, mit seinen Leaks. Kein Mensch ist perfekt - aber bei Leuten wie ihm wäre ich grundsätzlich kritisch, was über ihn berichtet wird. Wie gesagt, ich weiß noch nichts über die zwei Frauen, werde mich dahingehend informieren und diesen Post eventuell noch mal rezitieren.

Es ist doch grundsätzlich so, dass man bei jedem Menschen etwas Gutes hervorbringen kann, wenn man ihn gut behandelt, ihn schöne Worte zukommen lässt. Und Jemand, der so hinter der Wahrheit ist und dafür kämpft, sein Leben und seine Freiheit dafür riskiert, kann meiner Meinung nach kein so schlechter Mensch sein, wie die Medien einst versuchten ihn darzustellen. Er mag vielleicht eine arrogante, "schmierige" Aura haben - aber das was er in den letzten Jahren in der Welt bewirkt und bewegt hat, das schaffen die Meisten in ihrem ganzen Leben nicht. In diesem Sinne: FREE ASSANGE! :;)

Sherl0ck.

wärme
Benutzeravatar
Beiträge: 593
Registriert: Di 6. Mär 2018, 03:52
Status: Offline

Re: assange...

Beitrag von wärme » Mo 24. Jun 2019, 15:51

hallo sherl0ck,

gegen wikileaks, die idee an sich - tranzparenz betreffs zurückgehaltener informationen - habe ich nichts. das ist auch eher eine vielzahl von menschen, die zu wikileaks gehören und nicht nur assange.
doch sollte man, wie ich jetzt finde, assange genau anschauen. er veröffentlichte schießangriffe des amerikanischen militärs. das ist wohl das bekannteste.
andererseits fand er es z.b. nicht so wichtig - weil nicht spektakulär genug? - als es um die veröffentlichung der dokumente betreffs des loveparade-unglücks ging. (laut aussage eines mitarbeiters) ich fand diese veröffentlichung z.b. sehr gut, da das ganze offenzulegen. echt gut!

ich stelle mir bei assange die frage, ob das nicht bei ihm auch selbstinzenierung ist. hauptsache, er steht wie der tolle hecht da. mit machtphantaisen und allem drum und dran.

er findet es ja auch ganz toll, auf jedem erdteil einen kleinen assange zu zeugen. (laut eigener aussage) *kotz*
ich denke auch, die frauen sind ihm bei seinem "streifzug" auch reichlich egal. er geht einfach schei..e mit frauen um. und das ist nicht in ordnung. und das sit auch nicht nur ein vorwand, wie er es darstellt, um ihn an die usa auszuliefern. da sieht man ja, dass der typ auch auf ne art größebnwahn-ideen hat. ich meine, er hat echt allenernstes gesagt, die frauen würden lügen, dass das alles nicht passiert sei. ja, und da sehe ich eben, er ist ein lügner. und er steht auch nicht zu dem, was er tut. das meinte ich wohl mit schmierig - rücksichtslos sein und auch nicht aufrichtig sein. er hätte ja auch sagen können, stimmt, was die frauen sagen.
ja, natürlich hängt diese auslieferung an die usa mit dran - wenn man ihn einmal hat, von justizwegen, will man ihn auch wegen seiner wikileaks-tätigkeit in der usa schwer verurteilen. was natürlich sehr unschön ist.

...
holz ist ewig...

meine seite: http://kreis-o.bplaced.net/

Antworten