"ich habe ying und yang verstanden."

Wissen, Gedanken ect. von uns für alle.
wärme
Beiträge: 477
Registriert: Di 6. Mär 2018, 03:52
Status: Offline

Re: "ich habe ying und yang verstanden."

Beitrag von wärme » Mi 20. Feb 2019, 21:26

Pandora hat geschrieben:
Mo 18. Feb 2019, 19:43
:lilaheart :hug
Und solche wunderbaren Erkenntnisse macht man in der Natur! Ist das nicht der Hammer? :lol
ja. :sun
Menschen sollten mehr in die Natur gehen, da lernt man einfach alles, wenn man zudem noch in sich hineinschaut, haha. :kugel
:beifall :daumenhoch
Vielen vielen Dank, dass du deine Gedanken mit uns teilst!


danke! ::) :hug
Sie sind sehr inspirierend.
:sun
"inside the light of a blossom the day never ends"

meine seite: http://kreis-o.bplaced.net/

Yleri
Status: Offline

Re: "ich habe ying und yang verstanden."

Beitrag von Yleri » Mo 18. Mär 2019, 04:05

habe mal eine gute Erklärung zu Yin&Yang im Buch eines Tao-Kampfkünstlers gelesen, ala:

~
Das eine ist pure Energie, das andere pures Bewusstsein.

Pure Energie beinhaltet alles Potential zu Erschaffen, in alle Richtungen,
..doch ohne Bewusstsein, welches Energie in eine bestimmte Richtung lenkt, passiert gar nichts, dann 'ist' die Energie einfach nur da, aber es bewegt sich nichts.

Pures Bewusstsein hat alle Möglichkeiten offen, könnte alles 'machen',
...aber ohne Energie ist es 'impotent', ohne Energie passiert gar nichts ;-)

=>so entsteht das 'Spiel' dieser beiden, so sind sie miteinander verwoben und verbunden...
~



///das ist vielleicht nicht gut übersetzt XD ..ich könnte's evtl. mal abschreiben...

[<~finde den Gedanken 'witzig', wenn man das auf 'männliche' & 'weibliche' -Energien überträgt, auf 'Mann & Frau',
((also wie ich das sehe, hat jeder Mensch beide Energien in sich, nur überwiegt bei den meisten Frauen die 'weibliche', und bei den meisten Männern die 'männliche'...))
dann könnte man sagen: Männer liefern die Energie("Arbeit, Geld"), und Frauen das Bewusstsein ("sagen wo's lang geht"), und zusammen stellen sie ihr Leben auf die Beine ::)

((und wenn man das entkoppelt, dann 'bauen Männer Scheisse', weil ihre Energie nicht gelenkt wird und amok läuft, und Frauen fühlen sicht 'Machtlos'...)) >]



~'~ja... das könnt' evtl. missverstanden werden, k.A. :p
ich geh' schlafen, gute Nacht :-) :zzz :ins bett gehen

Drachenweisheit
Beiträge: 4
Registriert: Do 4. Apr 2019, 19:59
Status: Offline

Re: "ich habe ying und yang verstanden."

Beitrag von Drachenweisheit » Sa 6. Apr 2019, 20:14

Für mich sind das viel zu viele Worte...

Yin und Yang ,
Mänlich Weiblich, Schwarz Weis... ????

Yin und Yang bedeutet für mich die Einheit des Lebens an sich..

( Einheit des Lebens = Bewusstsein und Energie )

Alles ist Bewusstsein...
und wird durch Energie zum Leben erweckt... unsere Gedanken

Ursache und Wikung
Das kann man jederzeit bei sich selbst beobachten..

Es hat gar nichts mit Schwarz Weis zu tun..., das nur ein Symbol ist, was , wie vieles missverstanden wird.
Der Mensch lebt in einer Einschränkung seines Bewusstseins.

Eins und Eins ist Eins ganz einfach :<3

Drachenweisheit
Beiträge: 4
Registriert: Do 4. Apr 2019, 19:59
Status: Offline

Re: "ich habe ying und yang verstanden."

Beitrag von Drachenweisheit » Mo 8. Apr 2019, 18:07

Yleri hat geschrieben:
Mo 18. Mär 2019, 04:05
habe mal eine gute Erklärung zu Yin&Yang im Buch eines Tao-Kampfkünstlers gelesen, ala:

~
Das eine ist pure Energie, das andere pures Bewusstsein.

Pure Energie beinhaltet alles Potential zu Erschaffen, in alle Richtungen,
..doch ohne Bewusstsein, welches Energie in eine bestimmte Richtung lenkt, passiert gar nichts, dann 'ist' die Energie einfach nur da, aber es bewegt sich nichts.

Pures Bewusstsein hat alle Möglichkeiten offen, könnte alles 'machen',
...aber ohne Energie ist es 'impotent', ohne Energie passiert gar nichts ;-)

=>so entsteht das 'Spiel' dieser beiden, so sind sie mimich würde das Buch und der text aus deinem einander verwoben und verbunden...
~



///das ist vielleicht nicht gut übersetzt XD ..ich könnte's evtl. mal abschreiben...

[<~finde den Gedanken 'witzig', wenn man das auf 'männliche' & 'weibliche' -Energien überträgt, auf 'Mann & Frau',
((also wie ich das sehe, hat jeder Mensch beide Energien in sich, nur überwiegt bei den meisten Frauen die 'weibliche', und bei den meisten Männern die 'männliche'...))
dann könnte man sagen: Männer liefern die Energie("Arbeit, Geld"), und Frauen das Bewusstsein ("sagen wo's lang geht"), und zusammen stellen sie ihr Leben auf die Beine ::)

((und wenn man das entkoppelt, dann 'bauen Männer Scheisse', weil ihre Energie nicht gelenkt wird und amok läuft, und Frauen fühlen sicht 'Machtlos'...)) >]



~'~ja... das könnt' evtl. missverstanden werden, k.A. :p
ich geh' schlafen, gute Nacht :-) :zzz :ins bett gehen
Mich würde der Text aus dem Buch interessieren. Ich sehe es ähnlich wie Du. Letztlich gibt es nicht wirklich Mann & Frau oder "männlich" "weiblich"... Für mich ist es wie zwei Stämme einer Wurzel.. Bildlich gesehen.. aus der Seele .."Bewusstsein" entstanden.. mit dem Geist beseelt, "Enerige" die es dann ins Leben "Bewegung" bringt. Wir müssen eben unsere mitte finden und im Gleichgewicht bleiben... ::)

wärme
Beiträge: 477
Registriert: Di 6. Mär 2018, 03:52
Status: Offline

Re: "ich habe ying und yang verstanden."

Beitrag von wärme » Mo 8. Apr 2019, 18:50

Drachenweisheit hat geschrieben:
Sa 6. Apr 2019, 20:14
Für mich sind das viel zu viele Worte...

Yin und Yang ,
Mänlich Weiblich, Schwarz Weis... ????

Yin und Yang bedeutet für mich die Einheit des Lebens an sich..

( Einheit des Lebens = Bewusstsein und Energie )

Alles ist Bewusstsein...
und wird durch Energie zum Leben erweckt... unsere Gedanken

Ursache und Wikung
Das kann man jederzeit bei sich selbst beobachten..

Es hat gar nichts mit Schwarz Weis zu tun..., das nur ein Symbol ist, was , wie vieles missverstanden wird.
Der Mensch lebt in einer Einschränkung seines Bewusstseins.

Eins und Eins ist Eins ganz einfach :<3
dem stimme ich vollkommen zuuu! :<3 :hüpf
"inside the light of a blossom the day never ends"

meine seite: http://kreis-o.bplaced.net/

Yleri
Status: Offline

Re: "ich habe ying und yang verstanden."

Beitrag von Yleri » Mo 8. Apr 2019, 20:02

@Drachenweisheit:
Das Buch heisst "Chronicles of Tao", es ist quasi eine Autobiographie (bzw. Biographie eines seiner Schüler?) eines taoistischen Meisters.. wirklich wirklich gut, wenn du sowas magst. Es geht auch sehr um Spiritualität in Verbindung mit Kampfkunst. (und man bekommt einen wunderbaren Einblick in das China des 19. Jh)

=>Ich werde das jetzt bald mal rausschreiben dann, ein paar Tage.. :;)

' :wechsel '

Yleri
Status: Offline

Re: "ich habe ying und yang verstanden."

Beitrag von Yleri » Di 9. Apr 2019, 03:37

hmmm... merkwürdig :)

~also ich glaube ich hab's gefunden, ..allerdings war/ist es in meiner Erinnerung viel umfangreicher, so 1-2 Seiten, und nicht nur 3 Sätze lol.
Wirklich interessant, bin mir ziemlich sicher, dass YinYang nur dies eine Mal im Buch erwähnt wurde, kann mich aber auch täuschen, und es wird wirklich noch irgendwo genauer darauf eingegangen .. ((=>aber das Phänomen jetzt ist interessant, für mich persönlich, ..da es darauf hin deutet, dass ich wohl damals sehr viel dort 'zwischen den Zeilen' gelesen habe.. ~kennt ihr das? ..man liest etwas in einem Buch und dann öffnet sich wie so eine Erkenntnis, ein kleiner explosiver Rausch von Bildern, Eingebungen, Gedankenzusammenhängen etc. <3 ))

Na hier ist's jedenfalls:
Some of the best lessons happened spontaneously. I remem-
ber, for example, his lesson to me about yin and yang. We were
sitting in my parked car and began discussing the fundamental
duality of the universe. Though it was hardly the traditional po-
etic spot by a mountain waterfall, we fell into discussion. "Yin is
like all these moving cars and rushing people," Mr. Kwan said.
"Yang is like that phone pole."
I was puzzled. I quickly reviewed what I had learned about
yin and yang -something I knew only from reading. I wondered
what direct experience could lead him to say such a bizarre sen-
tence.
All I knew about yin and yang was that yang was all things pos-
itive: light, hardness, fire, movement. Yin was negative: darkness,
softness, water, stillness. There was certainly nothing in the clas-
sical references that would have led me to cars and phone poles. I
really didn't understand him and asked for further explanation.

"Yin represents ambition, drive, movement." Mr. Kwan told
me. "It is the female, the ultimate fertility. Yang, by itself, is so
strong, but in its pure form it has no drive, no motivation. Thus it
is static: Without yin, it cannot move. Without yang, yin will have
neither direction nor form."

"Yin is movement, yang is stillness?" I asked. "You are saying
the opposite of what is written in the books."
"That's why book learning is inadequate," he said dryly. "I
only learned that lesson from two Taoists with whom I traveled.
They told me that the lessons of life were far superior to the
words of men. According to my masters, life is the only true class-
room, and experience is the only reliable textbook."
:drache

Drachenweisheit
Beiträge: 4
Registriert: Do 4. Apr 2019, 19:59
Status: Offline

Re: "ich habe ying und yang verstanden."

Beitrag von Drachenweisheit » Di 9. Apr 2019, 18:27

Yleri hat geschrieben:
Di 9. Apr 2019, 03:37
hmmm... merkwürdig :)

~also ich glaube ich hab's gefunden, ..allerdings war/ist es in meiner Erinnerung viel umfangreicher, so 1-2 Seiten, und nicht nur 3 Sätze lol.
Wirklich interessant, bin mir ziemlich sicher, dass YinYang nur dies eine Mal im Buch erwähnt wurde, kann mich aber auch täuschen, und es wird wirklich noch irgendwo genauer darauf eingegangen .. ((=>aber das Phänomen jetzt ist interessant, für mich persönlich, ..da es darauf hin deutet, dass ich wohl damals sehr viel dort 'zwischen den Zeilen' gelesen habe.. ~kennt ihr das? ..man liest etwas in einem Buch und dann öffnet sich wie so eine Erkenntnis, ein kleiner explosiver Rausch von Bildern, Eingebungen, Gedankenzusammenhängen etc. <3 ))

Na hier ist's jedenfalls:
Some of the best lessons happened spontaneously. I remem-
ber, for example, his lesson to me about yin and yang. We were
sitting in my parked car and began discussing the fundamental
duality of the universe. Though it was hardly the traditional po-
etic spot by a mountain waterfall, we fell into discussion. "Yin is
like all these moving cars and rushing people," Mr. Kwan said.
"Yang is like that phone pole."
I was puzzled. I quickly reviewed what I had learned about
yin and yang -something I knew only from reading. I wondered
what direct experience could lead him to say such a bizarre sen-
tence.
All I knew about yin and yang was that yang was all things pos-
itive: light, hardness, fire, movement. Yin was negative: darkness,
softness, water, stillness. There was certainly nothing in the clas-
sical references that would have led me to cars and phone poles. I
really didn't understand him and asked for further explanation.

"Yin represents ambition, drive, movement." Mr. Kwan told
me. "It is the female, the ultimate fertility. Yang, by itself, is so
strong, but in its pure form it has no drive, no motivation. Thus it
is static: Without yin, it cannot move. Without yang, yin will have
neither direction nor form."

"Yin is movement, yang is stillness?" I asked. "You are saying
the opposite of what is written in the books."
"That's why book learning is inadequate," he said dryly. "I
only learned that lesson from two Taoists with whom I traveled.
They told me that the lessons of life were far superior to the
words of men. According to my masters, life is the only true class-
room, and experience is the only reliable textbook."
:drache


Super, vielen Dank... Ja ich kenne das mit dem zwischen den Zeilen lesen sehr gut... :himmel Und ja es interessiert mich auch mit dem Thema "Kampfkunst" oder besser gesagt genau deswegen..

Yleri
Status: Offline

Re: "ich habe ying und yang verstanden."

Beitrag von Yleri » Di 9. Apr 2019, 19:55

..nice, dann könnte das genau das richtige für dich sein :beam :inlove


...ich habe noch eine kleine Zitate-Sammlung davon gefunden, die ich damals gemacht habe.. ((war noch in meiner Yoga-Zeit ♥ ..was mich damals ansprach & berührte :-)) ##..aber vorsicht, (ganz) leichter Spoiler, falls du's noch lesen willst ;-)


https://drive.google.com/open?id=1CaMIN ... tCVtTkvwWp


(())

wärme
Beiträge: 477
Registriert: Di 6. Mär 2018, 03:52
Status: Offline

Re: "ich habe ying und yang verstanden."

Beitrag von wärme » So 14. Apr 2019, 21:50

das schreibe ich einen thread, wo ying und yang mal anders gesehen wird.. und da kommt der yleri wieder mit dem alten zeug um die ecke!...

:dry :seufz

männlich bewusstsein frau energie -- ich könnt aus der haut fahren! :seufz


https://www.tagesanzeiger.ch/wissen/ges ... y/23918288


außerdem war das der titel meines bildes einfach. ausdruck eines gefühls.
"inside the light of a blossom the day never ends"

meine seite: http://kreis-o.bplaced.net/

Antworten