Erkenntnisse und Gedankenhöhenflüge des Tages

Geistesblitze und Klarheit

ein Ort zum Auftanken durch schöne und weise Texte, Zitate, kraftspendende Bilder etc.
wärme
Benutzeravatar
Beiträge: 635
Registriert: Di 6. Mär 2018, 03:52
Status: Offline

Re: Erkenntnisse und Gedankenhöhenflüge des Tages

Beitrag von wärme » Di 12. Feb 2019, 00:42

größe ist sexy.

wärme
Benutzeravatar
Beiträge: 635
Registriert: Di 6. Mär 2018, 03:52
Status: Offline

Re: Erkenntnisse und Gedankenhöhenflüge des Tages

Beitrag von wärme » Sa 16. Feb 2019, 13:32

auch indianerwissen geht nah ran, ja, auch indianerwissen ist aber nicht vollständig. geist der pflanze - aber sie verbinden sich dadurch mit gott. sie sehen sich also auch schon getrennt von gott. aber vorher muss es eine zeit zustand gegeben haben, wo es noch keine trennung von gott gab als erfahrung. das wissen ist nicht vollständig. aber wir wissen es direkt, aus uns raus. die unmittelbare verbindung. dass leben heilung ist.

wärme
Benutzeravatar
Beiträge: 635
Registriert: Di 6. Mär 2018, 03:52
Status: Offline

Re: Erkenntnisse und Gedankenhöhenflüge des Tages

Beitrag von wärme » So 7. Apr 2019, 15:37

die welt verändern, ist ein kinderspiel.



:lilaheart :hüpf

administrator doings
Benutzeravatar
Beiträge: 108
Registriert: So 7. Jan 2018, 20:28
Status: Offline

Re: Erkenntnisse und Gedankenhöhenflüge des Tages

Beitrag von administrator doings » Mo 20. Mai 2019, 21:20

sehr interessante stelle zu 'bewertung'! ( für mich)





bewertung.. heidi sieht die personen durch ihren filter an und sieht sie damit nicht wie sie (wirklich) sind./sieht sie nicht an. durch ihren filter wird bestimmt, was gut ist und was schlecht, wird etwas als gut und schlecht bewertet.
ich habe nie so gut wie hier gesehen und beobachten können, wie bewertung abläuft und was bewertung dann auch für konsequenzen hat.

heidi sieht z.b. nicht, dass simone ihren walk nur vorspielt/spielt, es nichts echtes ist. heidi feiert sie sogar! ::o ( sie - simone - will so unbedingt perfekt sein, spielt aber eine rolle, ahmt das nach, was sie bei anderen models gesehen hat, ist aber in wirklichkeit total unsicher, verbirgt ihre unsicherheit mit dieser rolle. ps: man DARF auch MIT seinem "es ist mir zuviel" da sein! heißt: man ist GELIEBT damit. ( geliebt! das heißt bedingungslose liebe, nichts sein zu müssen, nicht anders sein zu müssen als man IST, um geliebt zu sein!)

auch interessant heidis (filter-) blick auf melissa (die an dem tag rausfliegt). diese läuft perfekt. ohne was zu wollen oder zu erwarten, unverstellt, weil sie, in dem moment, eh nichts mehr zu verlieren hat. ( weil sie schon angst hat oder denkt, das wars, ich flieg raus. sie gibt sich hin in ihrem walk)
heidi kommentiert - und das ist interessant - nur das schöne rote kleid. aber sieht die botschaft (dessen) (des moments) nicht.
ich fühle irgendwie an der stelle, gott liebt melissa, in dem moment, es passt einfach, dieses schöne rote kleid zu ihrer schönheit in dem moment.

es ist halt arg kurz, der filter, heidis. weiter kommt, wer sich anstrengt. das ist eigentlich das profane, unbewegende alles. ( das für frau klum zielführend ist, entscheidend ist)
und durch diesen blick geht ihr viel verloren, von dem, was auch wesentlich, sogar zentral ist an einer person, an einem mensch!


so ist es heute: man kann sich auf niemanden "mehr verlassen". selbst "autoritäten" haben einen filter. man kann sich nicht bei diesen autoritäten abgeben. es geht drum selbstständig zu sein. jetzt verstehe ich das ( den "ansatz"/ das bemerken/ als zentral erkanntes von rebecca rosing, man solle seiner wahrheit folgen, selbstständig fühlen, sein etc., selbstverantwortlich sein. und dass jeder diese größe hat.)
deswegen zählt es so viel, wenn die eine frau eine andere draußen umarmt. und die frauen dort draußen stehend so selbst denken. was sie auch so tun. das ist so toll zu sehen. :sun :wein
das leben, das echte, geht vor der tür/ außerhalb des entscheidungsraums ( wo sich alles abspielt) weiter. ( das was zählt, geht vor der tür/ außerhalb des raumes weiter) jeder moment ist wichtig, zentral und wesentlich.

es gibt kein mitrennen mehr, in dem sinne. man kann sich um leute im rampenlicht scharren, aber es bedeutet nicht mehr soviel. ( damit meine ich die, die bei heidi sitzen, während des walks. diese klüngelung.) die wertigkeit hat sich geändert, in unserer zeit. sehe ich.


kennt ihr das (?) - ihr seht was, wie ich z.b. ( z.b. bei der simone oder der melissa) hier. und in der sendung, die menschen, also keiner dort merkt DAS aber. was man selbst sieht! obwohl es so krass ist, was man sieht auch soviel bedeutet. ( es ist nicht vorhanden.)


ja, noch was zur sayana. heidis blick (filterblick) sieht sie so, als geht sie "bummelnd durchs einkaufszentrum". finde ich auch überhaupt nicht passend ihre aussage. also weil sie einfach nicht so läuft, sondern anders. filter führen teilweise zu völliger blindheit. sayana hat natürlichkeit und verletzlichkeit ausgestrahlt ( und etwas unsicherheit).

heidi macht ihr eigenes ding. und das macht sie. ( ihre show. ihr leben.) - ich sah gerade einen kleinen part, sie hat lena - sängerin - ernsthaft angekarrt. was hat die person bitte models zu sagen?? :D was ist das für ne absurde show! aber heidi siehts als richtig und ist anerkannt. und dadurch ist es anerkannt.) das dürfen andere auch, genauso, ihr eigenes ding machen! ::)
speaking blue

wärme
Benutzeravatar
Beiträge: 635
Registriert: Di 6. Mär 2018, 03:52
Status: Offline

Re: Erkenntnisse und Gedankenhöhenflüge des Tages

Beitrag von wärme » Sa 3. Aug 2019, 09:25

(...) auch hinter verhaltensweisen, die viele menschen als zeichen für ein sehr geringes oder wenig aktives ego ansehen würden, steht in wirklichkeit das überego. denn es ist ebenso aktiv in momenten, in denen wir uns klein fühlen, angst haben, uns selbst schlecht machen, selbstmitleidig sind, anderen helfen wollen und uns aufopfern. (...)


überego: (...) viele menschen glauben, sich für ihr ego schämen zu müssen, versuchen es loszuwerden und kämpfen dagegen an.
unsere probleme mit dem ego entstehen erst in dem moment, in dem seine aktivität über das gesunde maß hinausgeht. (...)

(...) unsere gesellschaft und unsere eltern vermitteln uns von geburt an ein wertesystem, in dem eigenschaften wie z.b. stärke, leistungsfähigkeit, intelligenz und attraktivität eine große rolle spielen. (...)

(...) unsere identifikation hält sich nun so stark fest an den eigenschaften und tugenden, die dem vorgegebenen wertesystem entsprechen, dass wir uns selbst nicht mehr eindeutig erkennen können. (...)

(...) denn nun orientieren wir uns am außen und an dem wertesystem, dem wir entsprechen möchten. (...) wir halten mit unserer identifikation daran fest und beschränken unser fühlen dann häufig auf die wut über den anderen oder die umstände. (...)

(...) der erste schritt ist die erkenntnis, dass unser ego garnicht so schrecklich ist, wie wir eigentlich dachten. (...)

(...) der nächste schritt zur befreiung von unserem überego ist also, wieder zu uns selbst zu kommen und zu lernen, uns anzunehmen so, wie wir sind. nur so können wir uns öffnen für das gefühl und das vertrauen darin, dass wir okay sind - genau so - wie wir sind. (...)

(...) wenn das überego stirbt, kann das eigene selbst in freiheit wiedergeboren werden. dann können wir beginnen, unser leben aus unserer inneren kraft und liebe heraus zu gestalten. (...)

(...) viele spirituelle lehrer beschreiben das ego als etwas, das es zu überwinden gilt. (...) das ego sei ein hindernis in unserem prozess des erwachens und blockiere die erfahrung, eins zu werden und verbunden zu sein mit allem. diese theorien entziehen dem ego seine daseinsberechtigung (...). (...) nicht das ego selbst, sondern erst seine überfunktion sorgt dafür, dass wir aus uns herausgehen und uns in illusionen verlieren. (...)

(...) es würde den rahmen des artikels sprengen nun alle verhaltens- und reaktionsweisen aufzuzeigen, hinter denen sich eine zu starke identifikation verbirgt. (...)
quelle: https://www.reconsat.com/fileadmin/user ... berego.pdf

wärme
Benutzeravatar
Beiträge: 635
Registriert: Di 6. Mär 2018, 03:52
Status: Offline

Re: Erkenntnisse und Gedankenhöhenflüge des Tages

Beitrag von wärme » Sa 10. Aug 2019, 14:01

unendlicher zirkel. es gibt keinen mangel.

wärme
Benutzeravatar
Beiträge: 635
Registriert: Di 6. Mär 2018, 03:52
Status: Offline

Re: Erkenntnisse und Gedankenhöhenflüge des Tages

Beitrag von wärme » Mo 12. Aug 2019, 14:44

...vermehrung ist nicht 'biologisch'. sie kommt vom leben. :sun ... ich sah die kerne in der paprika, beim schneiden. soviele kerne.. jedesmal.., soviele paprika pflanzen... sie trägt ihre eigene verbreitung in sich. und ich fand, das passt am besten zu diesem göttlichen ausspruch: "... und vermehret euch." DAS ist bestimmt damit gemeint. ::D :lol :hüpf

man könnte sagen, guckt mal die natur gibt umsonst. diese samen, die pflanzen bilden, die einen wald bilden, sind an nichts gebunden, an irgendeine leistung, an was, das du geben musst. du kriegst einen wald geschenkt, wenn du eine orange schälst, auspresst. von einer... "und vermehret euch!"


..vermehrt das glück! :<3 :wow :lilaheart

wärme
Benutzeravatar
Beiträge: 635
Registriert: Di 6. Mär 2018, 03:52
Status: Offline

Re: Erkenntnisse und Gedankenhöhenflüge des Tages

Beitrag von wärme » Mi 25. Sep 2019, 01:26

es gibt eine wahrheit, und die ist um dich. ..und wahrscheinlich auch in dir.


es ist gut, an meine grenzen zu stoßen, bis an meine grenzen zu gehen. denn dabei merke ich immer mehr, dass ich grenzenlos bin.
(das fiel mir das eine mal auf dem fahrrad ein, als ich einen stuhl, in der hand haltend mit dem fahrrad nach hause transportierte. ich musste ganz schön ausbalancieren! den stuhl unterschiedlich nehmen.. mal auf die hüfte stützen, während der fahrt. und wann mancht man das schon mal, mit dem fahrrad, mit einem stuhl in der hand einen weg zurücklegen, um das ding nach hause zu schaffen/ dahin wo es hinsoll zu schaffen/ an den zielort zu bringen. das mine ich mit an die grenze gehen. mal was unbekanntes, unübliches machen. auch was, was anstrengend ist, körperlich, machen. und dabeei merkte ich, ich bin schon recht wendig geworden bei dieser transporttechnik! oft war es zuviel, zu schwer in den vergangenen wochen, als ich ohne auto dinge beim umzug transportierte. mit lastenrad z.b., das man sich kostenlos ausleihen konnte. und doch hatte mein körper und ich was dabei gelernt oder entwickelt. als ich meine wendigkeit merkte, staunte ich: das kann ich auch, wow! .. das dann mit dieser spielerisch-keit - und das war für mich: ein stück neue grenzenlosigkeit in mir entdeckt. wo es eben vorher so schwer war teilweise und ich an meine grenzen gestoßen war. .. diese wendigkeit war einfach soooooo verblüffend ( meine, auf dem rad, mit dem stuhl) das strahlte für mich einfach grenzenlosigkeit aus.)


:baum

Nana
Beiträge: 113
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 12:38
Status: Offline

Re: Erkenntnisse und Gedankenhöhenflüge des Tages

Beitrag von Nana » So 13. Okt 2019, 11:23

@wärme :knutsch
'... the sun on my head is my crown.'

~

Nana
Beiträge: 113
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 12:38
Status: Offline

Re: Erkenntnisse und Gedankenhöhenflüge des Tages

Beitrag von Nana » So 13. Okt 2019, 11:26

wärme hat geschrieben:
Sa 10. Aug 2019, 14:01
unendlicher zirkel. es gibt keinen mangel.

:<3 :fallin leaves :flieg
'... the sun on my head is my crown.'

~

Antworten