Dalai Lama -aufklärung, kein missbräuchliches verhalten im video

Wissen, Gedanken ect. von uns für alle und was uns wichtig ist.
Forumsregeln
hallo!

also das in aller klarheit, beiträge und äußerungen werden im forum gelöscht, wenn sie verachtend und abfällig sind. das schließt insbesondere rechte intentionale verschwörungsmythen/-lügen, sowie rechte falschinfos mit ziel der verachtung und aushöhlung von demokratie und freiheit und menschenrechten ein.

hinzu kommen äußerungen fundamentalreligiöser und sektischer art, welche ebenso demokratie, freiheit, selbstbestimmung und menschenrechte beschneiden.

grüße,
wärme
Antworten
wärme
Benutzeravatar
Beiträge: 1356
Registriert: Di 6. Mär 2018, 03:52
Status: Offline

Dalai Lama -aufklärung, kein missbräuchliches verhalten im video

Beitrag von wärme » Mi 10. Mai 2023, 15:33

hallo,

ihr hab vielleicht auch das video gesehen, wo der dalai lama angeblich einen jungen aufgefordert hätte, dessen "zunge zu ...".
was heißt das video. es fängt ja schon damit an, welches man gesehen hat. es gibt kürzere ausschnitte, es gibt längere, ..von der veranstaltung. es gibt verpixelte, wo man denkt, der junge würde die zunge des dalai lama mit seiner berühren, es gibt unverpixelte, in denen man sieht, dass der junge die zunge nicht mit seiner oder überhaupt berührt.
alles kleine unterschiede, die aber alles verändern.
ich sah im übrigen zuerst die verpixelte variante, wo mein hirn fast aufgefordert war, die handlung des missbräuchlichen zunge berührens zu sehen. und dann diese schlagworte der zeitungsportale dazu. :suprise :häh
geht garnicht.
wer schreibt solche artikel?

es ist schwer DA dann ruhig zu bleiben und sich zu sammeln und einfach nur die frage zu stellen: ich möchte wissen, was da in echt und eigentlich geschehen ist.
aber ich kenne einige videos vom dalai lama. ich habe mir so einige zeremonien oder auftritte von ihm angesehen. auch viele interviews habe ich gesehen. wie viele andere wohl nicht, die dann auch nicht so umfänglichere kenntnis haben rund um ihn. schlicht, weil sie ihn nicht kennen und kaum was vo ihm wissen.

also was ich dadurch gleich wusste war, dass er zwischen dem englischen und tibetischen hin und herhoppst und jetzt nicht mega akurat englisch spricht. er spricht auch überwiegend und lieber tibetisch. er fragt sehr oft in veranstaltungen mit übersetzungen ins englisch "wie sagt man das?" das fragt er oft seinen übersetzer dann. sehr oft gesehen.
mir war gleich klar, dass "suck" ne missübersetzung von ihm selbst ist. er wollte "iss" sagen.

"iss meine zunge" ist ein sprichwort im tibetischen. das sagen viele großeltern zu ihren enkeln. (nachzulesen im artikel)
es ist also nicht wie aufgefasst in dem video eine spontane aussage, die er da gesagt hat. und er hat sie zudem falsch übersetzt gesagt, mit falschem wort.
auch sagt der dalai lama im vorfeld: gib mir erst einen kuss auf die wange. danach: gib mir einen kuss auf den mund. genau in dieser reihenfolge sagen es die tibetischen großeltern. es ist also in der abfolge eine üblichkeit. (nachzulesen im artikel) also kann es nicht mit bösen oder mit von den artikeln angenommenen angeblichen absichten gewesen sein.

aber eigentlich war es der artikel, der mich viel darin gestärkt hat, dass hier ne andere sicht treffender ist. "Der Dalai Lama und die bösen Zungen" https://www.achgut.com/artikel/der_dala ... sen_zungen
den letzten teil, chinesen haben da wie ne kampagne gemacht, glaube ich eher nicht.

der dalai lama ist wirklich sehr gutherzig. und so war es auch in dem falle. ich sag damit nicht, dass missbrauch gutherzig ist! sondern, dass es auf eine art gesehen wurde, wie es in wirklichkeit nicht war.
er hat sich auch entschuldigt.

im artikel ist auch dieses video. hier wird auch einiges wichtiges gesagt. aber ich habe schon das längere video selbst als 2. gesehen, alleine. es stimmt nicht wie er sagt, dass man dieses video nicht finden könnte.
was er sagt bringt klarheit und grounding in die ganze sache. bissl aufklärung, wofür ich dankbar bin. zeitungen machen das ja garnicht, was mich ziemlich erschüttert. machen nicht mal den versuch, ne ehrliche berichterstattung zu machen. zumindest auf die fehlübersetzung suck von iss hätte man kommen können. iss meine zunge hätte in der überschrift unzähliger artikel anders ausgesehen.




hier sagt der junge und die mutter noch was nach dem treffen mit dem dalai lama.



ps, anmerkung, ist mir eben beim ansehen nochmal aufgefallen: der dalai lama hat dem jungen ja nur seine zunge hingehalten, dass er sie essen soll, zum essen, zu nix anderem. sinnbildlich.

Antworten