Re: ---

Hier könnt ihr euch alles von der Seele schreiben, ohne Euch im Forum zu registrieren.
wärme
Benutzeravatar
Beiträge: 508
Registriert: Di 6. Mär 2018, 03:52
Status: Offline

Re: ---

Beitrag von wärme » Mo 6. Mai 2019, 14:19

wärme hat geschrieben:
So 5. Mai 2019, 15:52
ich hab gelesen, es gibt kein karmisches rad. sondern nur ein kosmisches rad, auf dem die seele durch die ewigkeit reist.
hab die stelle gefunden!
(...) Ihr inkarniert euch als niedrigere Bewußtseinsformen und entwickelt euch dann in höhere Bewußtseinsstadien hinein. Ihr hebt ganz einfach die Energie im Körper Gottes. Ihr seid diese Energie. Und wenn ihr beim höchsten Zustand anlangt, erfahrt ihr ihn voll und ganz und entscheidet dann, was ihr als nächstes erfahren und wohin ihr euch dazu im Reich der Relativität begeben wollt.



Ihr mögt den Wunsch haben, euch selbst wieder im Werden eures Selbst zu erfahren - in der Tat eine großartige Erfahrung - und auf dem kosmischen Rad wieder von vorne anzufangen.




Ist das dasselbe wie das »karmische Rad« ?



Nein. So etwas wie das »karmische Rad« gibt es nicht. Nicht so, wie ihr euch das vorgestellt habt. Viele von euch glauben, daß ihr euch nicht auf einem Rad, sondern in einer Tretmühle befindet, in der ihr die aus der Vergangenheit herrührenden Schulden abarbeitet und heldenhaft versucht, keine neuen zu machen. Das haben einige von euch das »karmische Rad« genannt. Es unterscheidet sich nicht so sehr von manchen eurer westlichen Theologien, denn in beiden Vorstellungen seid ihr unwürdige Sünder, die nach Reinheit streben, um zur nächsten spirituellen Ebene gelangen zu können. Die Erfahrung hingegen, die ich hier beschrieben habe, nenne ich das kosmische Rad, weil es hier keinerlei Unwürdigkeit, Rückzahlung von Schulden, Bestrafung oder Reinigung gibt. Das kosmische Rad beschreibt einfach die letzte Wirklichkeit oder das, was ihr als Kosmologie des Universums bezeichnen könntet.



Es ist der Zyklus des Lebens oder Der Prozeß, wie ich zuweilen auch sage. Es ist ein bildhafter Ausdruck, der die Ohne-Anf ang-und-ohne-Ende-Natur der Dinge beschreibt; der kontinuierlich verknüpfte Pfad zum und vom Allen von Allem, auf dem die Seele freudig durch die Ewigkeit reist. Es ist der heilige Rhythmus allen Lebens, mittels dessen ihr die Energie Gottes bewegt.




Wow, mir hat noch nie jemand das alles so einfach erklärt ! Ich glaube nicht, daß ich das schon einmal so klar verstanden habe.



Nun, der Wunsch nach der Erfahrung von Klarheit hat dich hierhergebracht. Das war der Zweck dieses Dialogs. Ich freue mich, daß du sie erlangst.



In Wahrheit gibt es kein »niedriger« oder »höher« auf dem kosmischen Rad. Wie denn auch ? Es ist ein Rad, keine Leiter.



Das ist hervorragend. Das ist eine ausgezeichnete Metapher und eine wunderbare Einsicht. Verdammt also nicht das, was ihr die niedrigeren, elementaren, animalischen Instinkte des Menschen nennt, sondern segnet sie, ehrt sie als den Pfad, über den und durch den ihr euren Rückweg nach Hause findet.



Das würde eine Menge Leute von ihren Schuldgefühlen im Zusammenhang mit Sex erlösen.



Deshalb habe ich gesagt, spielt, spielt, spielt mit Sex - und mit allem, was zum Leben gehört !



Vermischt das, was ihr das Heilige nennt, mit dem Blas-phemischen, denn solange ihr nicht in euren Altären den eigentlichen Ort für die Liebe und in euren Schlafzimmern den eigentlichen Ort für die Anbetung seht, seht ihr gar nichts.



Denkst du, Sex ist etwas von Gott Getrenntes ? Ich sage dir: Ich halte mich jede Nacht in deinem Schlafzimmer auf ! Also macht euch auf ! Vermischt das Profane, wie ihr es nennt, mit dem Profunden - damit ihr erkennt, daß da kein Unterschied besteht, und erlebt alles als eins. Wenn ihr euch dann stetig weiterentwickelt, werdet ihr erleben, daß ihr nicht vom Sex laßt, sondern ihn einfach auf einer höheren Ebene genießt. Denn das Leben an sich ist S.E.X. - Synergistic Energy eXchange: synergetischer Energieaustausch. Und wenn ihr das in bezug auf Sex versteht, versteht ihr es auch in bezug auf alles andere im Leben. Auch was das Ende des Lebens angeht - das ihr den »Tod« nennt. Im Augenblick eures Todes werdet ihr erleben, daß ihr euch nicht vom Leben verabschiedet, sondern es einfach auf höherer Ebene genießt. Wenn ihr schließlich erkennt, daß es in Gottes Welt keine Trennung gibt - das heißt, daß es nichts gibt, was nicht Gott ist -, dann werdet ihr endlich diese von euch als Satan bezeichnete menschliche Erfindung aufgeben.



Wenn Satan existiert, dann als jeder Gedanke an Trennung von mir, den ihr jemals hattet. Ihr könnt nicht von mir getrennt sein, denn ich bin alles, was ist.



Die Männer erfanden den Teufel, um den Leuten Angst einzujagen und sie unter der Androhung einer Trennung von Gott dazu zu bringen, zu tun, was sie wollten. Verdammnis und ewiges Höllenfeuer, das war ihre ultimative Taktik zur Verbreitung von Angst und Schrecken. Doch nun müßt ihr euch nicht mehr fürchten, denn nichts kann und wird euch je von mir trennen.



Wir sind eins, ihr und ich. Wir können nichts anderes sein, denn ich bin, was ich bin: das Alles-was-Ist. Warum sollte ich mich selbst verdammen ? Und wie sollte ich das tun ? Wie könnte ich mich von mir selbst trennen, wenn mein Selbst alles ist, was da ist, und es nichts anderes gibt ? Mein Ziel ist die Entwicklung, nicht die Verdammung; das Wachstum, nicht das Absterben; die Erfahrung, nicht das Fehlen von Erfahrung. Mein Ziel ist das Sein, nicht das Aufhören von Sein.



Ich habe keine Möglichkeit, mich von euch - oder irgend etwas anderem - zu trennen. »Hölle« bedeutet einfach, dies nicht zu wissen. »Heil, Rettung, Erlösung« bedeutet, dies zu wissen und vollkommen zu verstehen. Ihr seid schon jetzt gerettet. Ihr braucht euch keine Sorgen mehr darüber zu machen, was »nach dem Tod« mit euch geschehen wird.

aus "gespräche mit gott", band 3, kosmische weisheit
holz ist ewig.

meine seite: http://kreis-o.bplaced.net/

administrator doings
Benutzeravatar
Beiträge: 93
Registriert: So 7. Jan 2018, 20:28
Status: Offline

Re: ---

Beitrag von administrator doings » Mo 6. Mai 2019, 15:24

StarChildPro85 hat geschrieben:
So 5. Mai 2019, 16:30
ich bin auch kein Freund von Geboten und Gesetzen,
ich würde gerne einige nicht sehr Moralische dinge tuen....die mit verschiedenen Sexuellen.....Praktiken zutun haben.....
hinweis: hier im forum sind aussagen, die auf gewalt und missbrauch im zusammenhang mit sexualität schließen lassen, nicht willkommen!


meine ansicht--
sex ist was unschuldiges und ausdruck von liebe. nichts anderes! verzerrte vorstellungen im zusammenhang mit sexualität sagen mir nur, dass du ein schisser bist, jemanden z.b. einfach mit liebe zu küssen etc. weil dir dazu der mumm fehlt. oder weil du andere minderwertigkeitskomplexe hast. oder ablehnung erfahren hast. deswegen eine hassfilm zu fahren oder dir vielleicht irgendwelche pornos reinzuziehen, die gewalt und demütigung propagieren, ist keine antwort, nicht duldbar!
ich will auf einen massenmörder hinweisen, ted bundy. er machte pornographische darstellungen von sex im zusammenhang mit gewalt -widerlich -dafür verantwortlich, dass er frauen vergewaltigt und ermordet hat. er hat dringlich darauf hingewiesen, dass solcherart pornografie die ursache waren und schrecklich sind und nicht vertretbar. das sollte jedem als ratschlag dienen, die sich so schlimmes zeug reinziehen!

administrator doings
Benutzeravatar
Beiträge: 93
Registriert: So 7. Jan 2018, 20:28
Status: Offline

Re: ---

Beitrag von administrator doings » Mo 6. Mai 2019, 19:20

ich wollte noch dazu schreiben ( habe es dann aber vergessen): ich schreibe dies, weil ich das mal loswerden wollte, auch wenn das beschriebene nicht auf dich zutrifft. also es sollte keine unterstellung sein!


doch um nochmal ganz sachlich zu sein. nun, du schriebst von unmoralischen, also verbotenen (?) sexuellen praktiken. worauf würdest du schließen an meiner stelle, bitte? rein, wenn ich von deinem satz ausgehe.
habe mich rein auf deinen satz bezogen.

wenn es ein missverständnis war, dann nehme ich meine aussage natürlich zurück. missverständnisse können passieren.

Antworten